Inhalt stammt von Bauplan [ http://www.bauplan-bauanleitung.de ]
Export date: Sat Aug 30 18:13:23 2014 / +0000 GMT

Gartengrill Bauanleitung


Es kann unterschiedliche Gründe dafür geben, weshalb sich jemand dazu entschließt, einen Gartengrill selber zu bauen. So kann es sein, dass dem Gartenbesitzer die im Handel angebotenen Grills nicht groß oder stabil genug erscheinen, er einen Grill aus besonderen Materialien und exakt nach seinen Vorstellungen bauen möchte oder ihm die großen Grills schlichtweg zu teuer sind. Genauso kann es aber sein, dass der Gartenbesitzer ein passionierter Heimwerker und Bastler ist und einfach nur selbst kreativ werden möchte. Nun gibt es sehr viele Möglichkeiten, wie der Gartenbesitzer seinen Gartengrill bauen kann. In der folgenden Bauanleitung wird ein Gartengrill als Schwenkgrill beschrieben, der aus einer gemauerten Feuerstelle und einem sogenannten Galgengrill besteht. Ob der Gartenbesitzer dabei die vorgeschlagenen Ziegelsteine oder beispielsweise Bruchsteine verwendet und ob er die Feuerstelle eckig oder rund gestaltet, bleibt dabei natürlich seinem eigenen Geschmack überlassen.

 

Materialliste für den Gartengrill


[su_list icon="icon: check" icon_color="#008800"]

  • 84 Ziegelsteine im Normalformat, also 24 x 11,5 x 7,1cm groß

  • etwa 60l Fertigmörtel

  • Kieselsteine

  • 1 fertig gekaufter Galgengrill oder ein selbst gebauter Galgengrill aus Rohr, 3 Ringhaken und einer Kette

  • 1 Grillrost[/su_list]


 

Bauanleitung für den Gartengrill


[su_dropcap style="light"]1.) [/su_dropcap]Der Bau des Gartengrills beginnt mit dem Mauern der Feuerstelle. In diesem Beispiel besteht eine Steinreihe aus 14 Ziegelsteinen und die Feuerstelle wird eckig gemauert. Die Fugenbreite beträgt jeweils 1cm. Der Phantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt, so dass die Feuerstelle letztlich in jeder beliebigen Größe und Form gemauert werden kann. Für die Stabilität ist aber wichtig, die Fugen zu versetzen. Bei 14 Steinen pro Reihe ist dies recht einfach, denn wie die Grafik zeigt, werden immer im Wechsel vier Steine an den Seitenkanten und in der nächsten Reihe vier Steine an den Vorderkanten gesetzt.

[su_dropcap style="light"]2.) [/su_dropcap]Bei einer anderen Steinanzahl kann es notwendig werden, mit halben Steinen zu arbeiten. Um die Steine zu halbieren, wird die Bruchstelle vorsichtig rundum mit einem Maurerhammer angeschlagen und der Stein dann mit einem kräftigen Schlag geteilt. Die Feuerstelle wird nun reihum gemauert, in diesem Beispiel 6 Steinreihen hoch. Mörtelreste sollten dabei immer gleich entfernt werden, um einen Schleier zu entfernen, gibt es spezielle Entferner.

 

Gartengrill Bauanleitung zum selber bauen

 

[su_dropcap style="light"]3.) [/su_dropcap]Für den Schwenkgrill wird ein sogenannter Galgengrill verwendet. Diesen gibt es im Handel fertig zu kaufen. Wer seinen Galgengrill selbst bauen möchte, kann Rohre oder Stangen mit einem Winkel verbinden. Für eine unlösbare Verbindung werden die Bauteile verschweißt oder gepresst, für eine lösbare Verbindung werden sie mit Löchern versehen und mit Schrauben oder Stiften gesichert. Um den Grillrost befestigen und in der Höhe variieren zu können, reichen drei einfache Ringhaken aus, durch die die Kette geführt wird. Zwei der Haken werden dazu am waagerechten Schenkel angebracht, der dritte Haken am senkrechten Schenkel. Der Galgengrill wird nun hinter der Feuerstelle in die Erde gerammt oder einbetoniert.

[su_dropcap style="light"]4.) [/su_dropcap]Die Feuerstelle wird nun noch mit den Kieselsteinen befüllt und nachdem der Grillrost aufgehängt und ein Feuer entfacht ist, kann auch schon gegrillt werden. Wer die Feuerstelle etwas höher mauern möchte, kann den Innenraum mit einem Betonsockel auffüllen. In diesem Fall sollte jedoch eine Aussparung in dem Betonsockel gearbeitet werden, in die dann ein Feuerkorb aus Metall gestellt wird. Wird das Feuer direkt auf dem Betonsockel angezündet, könnte der Beton nämlich durch die große Hitze reißen.
Danke [ viel Spass damit ] by www.bauplan-bauanleitung.de