Bauanleitung Spielhaus

Viele Kinder wünschen sich ein Spielhaus. Während es im Garten meist ohne größere Probleme möglich ist, ein Spielhaus aufzustellen, reicht der Platz im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum der Wohnung oft nicht aus, um ein größeres Spielhaus zu positionieren. Um dem Kind seinen Wunsch dennoch erfüllen zu können, haben wir uns ein Spielhaus ausgedacht, das nach dem Spielen wie ein Karton zusammengeklappt und platzsparend aufbewahrt werden kann. Trotzdem steht das Spielhaus feststehenden Spielhäusern in nichts nach, weder im Hinblick auf die Optik noch hinsichtlich der Stabilität. Hier nun also die Bauanleitung für das zusammenklappbare Kinderspielhaus.

Materialliste für das Spielhaus

  • 2 Holzplatten, 120 x 140 x 1cm, als Hausfront und Rückseite
  • 2 Holzplatten, 120 x 120 x 1cm, als Seitenwände
  • 3 Rundstäbe mit 4cm Durchmesser, 140cm lang
  • 4 Klavierbänder, 120cm lang, und passende Schrauben
  • mindestens 120cm breiter Stoff für das Dach
  • die Tür kann entweder ebenfalls aus Stoff bestehen, alternativ kann die Tür aus Holz gearbeitet und mit zwei Klappscharnieren befestigt werden.

 

Bauanleitung für das Spielhaus

1. Schritt: die Hauswände zuschneiden

a.) Das Spielhaus besteht aus vier Holzplatten, die mithilfe von Klavierband verbunden werden. Dadurch lässt sich das Spielhaus später wie ein Karton zusammenklappen. Damit das aufgestellte Spielhaus genügend Stabilität hat, wird es durch drei Rundstäbe gesichert, die gleichzeitig das Dach bilden.

b.) Für das Spielhaus werden nun zuerst die Front- und die Rückwand zugeschnitten. Dazu erhalten die Holzplatten entweder eine Rundung oder auch eine Spitze an der Oberkante, wobei der Zuschnitt in einer Höhe von 120cm beginnt. Zudem werden drei Bohrlöcher mit einem Durchmesser von jeweils 4cm gearbeitet. Durch diese Bohrungen werden später die Rundstäbe geschoben.

c.) Die Hausfront erhält nun einen Tür- und einen Fensterausschnitt. Der Türausschnitt wird 30cm von der rechten Außenkante entfernt gearbeitet, ist 40cm breit und insgesamt 100cm hoch. Der Fensterausschnitt ist 30cm breit und 45cm hoch. Damit genug Licht in das Spielhaus fällt, erhalten außerdem auch beide oder zumindest eine Seitenwand Fensterausschnitte. Nach dem Zuschnitt werden die Schnittkanten abgeschmirgelt und wer möchte, kann die Hauswände nun bemalen.

 

Spielhaus Bauanleitung zum selber bauen

 

2. Schritt: das Spielhaus zusammenbauen und das Dach anfertigen

Nun können die vier Hauswände auch schon miteinander verbunden werden. Dazu wird das Klavierband auf der Innenseite in den vier Hausecken platziert und mit Schrauben befestigt. Für das Dach des Spielhauses wird der Stoff verwendet. Dieser wird so genäht, dass er mit drei Tunnels ausgestattet ist, durch die die Rundstäbe geschoben werden können. Da der Stoff zwischen der Hausfront und der Rückseite verläuft, sollte er nach dem Nähen 118cm breit sein. Ob der Stoff an den Seitenwänden endet oder darüber hinausragt, bleibt hingegen dem eigenen Geschmack überlassen. Jetzt werden die Rundstäbe durch die Tunnels im Stoff geführt. Dann wird der Stoff etwas zusammengeschoben, die Rundstäbe werden von der Hausinnenseite aus durch die Löcher in der Rückwand und der Hausfront gesteckt und der Stoff dann wieder auseinandergezogen. Die Rundstäbe stehen auf beiden Seiten einige Zentimeter über, damit sie beim Spielen nicht herausrutschen können.

Wer möchte, kann das Spielhaus nun noch mit einer Tür ausstatten. Diese kann entweder aus Stoff bestehen, der wie ein Vorhang befestigt wird. Möglich ist aber natürlich auch, die Tür aus Holz anzufertigen und dann mit Türscharnieren oder Klavierband zu montieren. Um das Haus abzubauen, wird zuerst das Dach entfernt, indem der Stoff zusammengeschoben und die Rundstäbe herausgezogen werden. Danach kann das Haus einfach zusammengeklappt werden.