Schminktisch selber bauen

Von einem Schminktisch profitieren beide Seiten: Die Frau kann sich in aller Ruhe schminken, ohne jedes Mal ihr gesamtes Make-up aus irgendwelchen Schubladen und Badezimmerschränkchen herauskramen und später wieder wegräumen zu müssen. Der Mann wiederum muss nicht ewig warten, bis er endlich ins Bad kann. Und wie der Heimwerker seiner Liebsten mit einem selbstgebauten Schminktisch eine besondere Freude machen kann, verrät die folgende Anleitung!

Der DIY-Schminktisch

Natürlich wäre es möglich, einen kleineren Tisch zu nehmen und einen Spiegel darauf zu positionieren. Als Schminktisch würde dies sicher ausreichen. Sehr viel schöner ist es aber, wenn der Schminktisch komplett selbst gebaut ist. Dies ist gar nicht so schwierig und auch für einen weniger versierten Heimwerker problemlos zu bewerkstelligen.

Die passende Idee dazu liefert vielleicht unsere Anleitung. Dabei besteht der Schminktisch aus einem Gestell aus Kanthölzern. Der Clou ist die ausgeschnittene Tischplatte, die dem Schminktisch eine pfiffige Optik verleiht und gleichzeitig an nahes Heranrücken an den Spiegel ermöglicht. Als Extra gibt es ein kleines Regal, auf dem beispielsweise Parfumflakons ihren Platz finden.

Schminktisch selber bauen

 

Die Materialliste für den Schminktisch

4 Kanthölzer als Tischbeine 72 x 5 x 5 cm
4 Kanthölzer als kurze Querstreben 30 x 5 x 5 cm
3 Kanthölzer als lange Querstreben 90 x 5 x 5 cm
1 Holzplatte als Tischplatte 110 x 45 x 2 cm
1 Holzplatte als Rückwand 60 x 60 x 2 cm
1 Spiegel Größe und Format nach Wunsch
2 Rundhölzer 21 cm lang, 2 cm Durchmesser
6 Rundhölzer 10 cm lang, 2 cm Durchmesser
2 Reststücke Holz 15 x 10 x 1 cm

Als weitere Materialien werden Holzleim, Schrauben, Holzdübel und doppelseitiges Spiegelklebeband benötigt. Als Werkzeuge kommen die Säge und der Akku-Schrauber zum Einsatz.

 

Einen Schminktisch selber bauen – so geht’s

1. Das Gestell für den Schminktisch bauen

Der Bau des Schminktisches beginnt mit der Konstruktion aus Kanthölzern, die das Gestell bildet. Für das Gestell werden zunächst zwei 72 cm lange Kanthölzer als Tischbeine mit einem 90 cm langen Kantholz als waagerechte Strebe verbunden. Um der U-förmigen Konstruktion mehr Stabilität zu geben, wird anschließend ein zweites 90 cm langes Kantholz zwischen die beiden Tischbeine montiert. Dieses Kantholz wird mit 10 cm Abstand zur Unterkante angebracht.

Danach werden die vier 30 cm langen Kanthölzer als kurze, seitliche Querstreben befestigt. Die oberen Kanthölzer schließen bündig mit den hinteren Tischbeinen ab, die unteren Kanthölzer werden in 10 cm Höhe angeschraubt. Die kurzen, seitlichen Querstreben werden nun mit den beiden verbliebenen 72 cm langen Kanthölzern verbunden. Damit sind auch die vorderen Tischbeine montiert und das Gestell steht schon mal von alleine.

Schminktisch selber bauen

Jetzt ist noch ein 90 cm langes Kantholz übrig. Dieses Kantholz wird zwischen die beiden oberen, seitlichen Querstreben gesetzt. Der Abstand zur hinteren, langen Querstrebe beträgt 20 cm. Dieses Kantholz stabilisiert den Tisch und dient als zusätzliche Auflagefläche für die Tischplatte. Das Tischgestell ist damit fertig.

 

2. Die Tischplatte zuschneiden und montieren

Damit aus dem Gestell ein Schminktisch wird, muss eine Tischplatte montiert werden. Eine einfache, rechteckige Tischplatte würde aber etwas langweilig aussehen. Außerdem wäre es nicht möglich, näher an den Spiegel heranzurücken. Deshalb bekommt die Tischplatte einen Ausschnitt. Dafür werden beidseitig an der Vorderkante der Tischplatte 15 cm abgemessen. An der Hinterkante der Tischplatte wird der Mittelpunkt ermittelt. Von hier aus wird 30 cm nach unten, in Richtung Plattenmitte gemessen. Die drei eben markierten Punkte werden anschließend halbkreisförmig miteinander verbunden. Dann kann der Ausschnitt gearbeitet werden.

Schminktisch selber bauen - Tischplatte zuschneiden und montieren

Ist die Tischplatte ausgeschnitten, wird sie auf das Gestell aufgelegt. Dabei schließt sie hinten bündig mit dem Gestell ab, vorne und an den Seiten steht sie 5 cm über. Die Tischplatte wird dann von unten mit dem Gestell verschraubt.

 

3. Die Rückwand anbringen

Ein richtiger Schminktisch braucht natürlich einen Spiegel. Als Trägerplatte für den Spiegel wird die 60 x 60 cm große Holzplatte verwendet. In die Kante, die auf dem Tisch aufstehen soll, werden vier Dübellöcher gebohrt. Passgenau dazu wird auch die Tischplatte mit vier Dübellöchern versehen. Wichtig dabei ist, die Dübellöcher so zu positionieren, dass die Trägerplatte bündig mit der hinteren Tischkante abschließt. Dann werden die Dübellöcher mit Holzleim befüllt und die Holzdübel hineingeschlagen. Anschließend wird die Trägerplatte auf die Dübel gesteckt und mit der Tischplatte zusammengetrieben. Auch hier wird zuvor aber Holzleim auf die Kante aufgetragen. Um die Trägerplatte zusätzlich zu stabilisieren, kann sie von unten mit dem Tisch verschraubt werden. Steht der Tisch direkt an der Wand, ist das aber nicht zwingend notwendig.

Auf die Trägerplatte kann jetzt der Spiegel gesetzt werden. Er wird mit doppelseitigem Spiegelklebeband befestigt.

Schminktisch selber bauen - Die Rückwand anbringen

 

4. Das Mini-Regal bauen

Als kleines Extra bekommt der Schminktisch jetzt noch ein Mini-Regal, das aus Resthölzern getischlert werden kann. Für das Miniregal werden vier 10 cm lange Rundholzstäbe als Füße unter ein 15 x 10 cm großes Holzstück geleimt. Das zweite Holzstück bekommt ebenfalls zwei 10 cm hohe und zwei 21 cm hohe Füße. (Ist das Restholzstück stärker als 1 cm, müssen die langen Füße entsprechend länger gewählt werden). Nun müssen die beiden Holzpodestchen nur noch aufeinandergestellt und verleimt werden und schon ist das Mini-Regal fertig.