TV Wand selber bauen

Die Zeiten, in denen wuchtige Schrankwände im Wohnzimmer standen, sind längst vorbei. Doch für den Fernseher, Bücher, Gläser, Deko und andere Dinge muss trotzdem ein adäquater Platz gefunden werden. Wer nach der passenden Idee für eine individuelle TV-Wand sucht, wird vielleicht hier fündig!

Eine DIY-TV-Wand

Wohnzimmermöbel gibt es in allen nur erdenklichen Varianten zu kaufen. Manchmal ist das Richtige aber einfach nicht dabei oder die Standardmöbel passen von den Maßen her nicht in die Wohnung.

Wirklich tragisch ist das allerdings nicht, denn der Heimwerker kann sich seine TV-Wand auch selber bauen. Eine Idee dafür stellen wir hier vor.

TV Wand selber bauen

Diese Schrankwand besteht aus mehreren einzelnen Elementen. Das Herzstück ist ein TV-Regal, das eine lange Abstellfläche für den Fernseher und darunter Staufächer für weitere Geräte oder beispielsweise DVDs bietet. Ergänzt wird das TV-Regal durch Würfel, die einzeln als Regalboxen an die Wand gehängt oder zu einem Regal verbunden werden können. Dieses Regal wiederum kann offen bleiben oder mit Türen ausgestattet werden. Durch die Einzelelemente kann die TV-Wand somit in der Größe und der Form gebaut werden, wie es am besten gefällt und passt. Außerdem kann das Wohnzimmermöbel bei Bedarf jederzeit um weitere Elemente erweitert werden. Gleichzeitig sind die Würfel recht einfach zu bauen und somit auch für weniger geübte Heimwerker gut nachzuarbeiten.

 

Die Materialliste für die TV-Wand

Für das TV-Regal:

2 Holzplatten 120 x 40 x 2 cm
3 Holzplatten 40 x 36 x 2 cm
6 Möbelfüße (mit passenden Schrauben) Form nach Wunsch
24 Holzdübel 8 mm Durchmesser und 2,5 cm lang

 

Für die Würfel, pro Stück:

2 Holzplatten 40 x 40 x 2 cm
2 Holzplatten 40 x 36 x 2 cm
16 Holzdübel 8 mm Durchmesser und 2,5 cm lang
4 Metallwinkel (mit Dübeln und Schrauben) 4 x 4 cm

Neben Holzleim werden als Werkzeuge die Bohrmaschine, der Akku-Schrauber, ein Gummihammer und Schraubzwingen benötigt. Für die Bohrschablone sind außerdem ein Stück Karton oder ein Blatt Papier, ein Maßband und ein Bleistift erforderlich.

 

Eine TV-Wand selber bauen – so geht’s

1. Die Bohrschablone anfertigen

Um sich die Arbeit zu erleichtern, ist es ratsam, zuerst eine Bohrschablone anzufertigen. Dadurch ist es später nicht notwendig, alle Dübellöcher einzeln auszumessen. Für die Bohrschablone wird auf dem Karton oder Papier ein 40 cm langes und 2 cm breites Rechteck ausgemessen. Anschließend werden mittig in dem Rechteck vier Löcher markiert, und zwar bei 2 cm, bei 14 cm, bei 26 cm und bei 38 cm.

 

2. Das TV-Regal bauen

Für das TV-Regal werden zuerst die Dübellöcher auf den beiden langen Holzplatten gebohrt. An den beiden Außenseiten wird die Bohrschablone dabei so angelegt, dass das Rechteck bündig mit den schmalen Außenkanten der Holzplatte abschließt. Die dritte Dübellochreihe wird mittig auf der Holzplatte positioniert. Die Dübellöcher werden mit einem Durchmesser von 0,8 cm und einer Tiefe von 1,5 cm gebohrt. In die Dübellöcher wird dann etwas Holzleim gegeben und anschließend werden Holzdübel hineingeschlagen.

Sind die beiden langen Holzplatten fertig, geht es mit den drei kleinen Holzplatten weiter. Sie ergeben die Außenwände und eine Zwischenwand. Auch diese Holzplatten werden auf zwei Seiten mit Dübellöchern versehen. Dazu wird wieder die Bohrschablone aufgelegt. Da die Hölzer 2 cm stark und 40 cm lang sein sind, passt die Bohrschablone genau auf die Kanten.

Nun wird das TV-Regal zusammengesetzt. Dafür wird eine der vorgebohrten Seiten der kleinen Bretter mit Holzleim versehen. Anschließend werden die Hölzer auf die Dübel auf einer der langen Holzplatten gesteckt und behutsam zusammengetrieben. Danach wird die zweite lange Holzplatte aufgesetzt und ebenfalls vorsichtig festgeklopft. Auch hier wird zuvor wieder Holzleim aufgetragen. Die Konstruktion wird nun mit Schraubzwingen fixiert.

TV Wand selber bauen - Das TV-Regal bauen

Wenn der Holzleim abgebunden hat, werden die sechs Möbelfüße festgeschraubt. Damit ist das TV-Regal fertig.

 

3. Die Würfel bauen

Die Würfel werden nach dem gleichen Prinzip gefertigt wie das TV-Regal. Zuerst werden also mithilfe der Bohrschablone Dübellöcher gebohrt. Anschließend werden die Löcher und die Auflageflächen mit Holzleim versehen, die Holzplatten zusammengesteckt und behutsam zusammengetrieben.

TV Wand selber bauen - Die Würfel bauen

Wie viele Würfel gebaut werden, bleibt natürlich dem eigenen Geschmack überlassen. Wenn der Holzleim abgebunden hat, werden die Metallwinkel angeschraubt. Dabei werden zwei Winkel am Boden und zwei Winkel am Deckel der Würfel montiert. Dadurch halten die Würfel später sicher an der Wand, selbst wenn sie mit schweren Gegenständen wie beispielsweise Büchern befüllt werden.

 

4. Die TV-Wand zusammensetzen

Sind alle Elemente fertig, kann die TV-Wand gestaltet werden. Das TV-Regal wird dazu an die gewünschte Position gestellt. Daneben und darüber werden die Würfel montiert. Dabei können die Würfel einzelnen und mit jeweils etwas Abstand zueinander an die Wand gedübelt und geschraubt werden. Möglich ist aber auch, die Würfel aufeinander zu stellen, so dass sich ein Standregal ergibt. In diesem Fall müssen nicht alle Würfel an die Wand geschraubt werden. Ratsam ist aber, die Würfel miteinander zu verschrauben. Wer möchte, kann unter das Würfelregal natürlich ebenfalls Füße montieren. Zudem können ein paar Würfel mit Türen ausgestattet werden.