Die meisten, die über einen Garten verfügen, nutzen ihren Garten nicht nur zur Entspannung, als Spielplatz für die Kinder oder für Gartenfeste, sondern bauen hier auch Blumen, Gemüse, Kräuter und teils Obst an. Einige Blumen-, Obst- und Gemüsesorten reagieren allerdings empfindlich auf beispielsweise Kälte oder zu viel Nässe, andere Obst- und Gemüsesorten wiederum gehören zu den Leibgerichten von Tieren wie Schnecken oder Mäusen. Um solche Pflanzen und Gewächse zu schützen, arbeiten viele Gartenbesitzer mit kleineren oder größeren Gewächshäusern. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen fertig zu kaufen. Genauso kann sich der Gartenbesitzer sein Gewächshaus aber auch selbst bauen. Die einfachste Methode dabei ist, ein Grundgerüst aus Hölzern, Metall- oder Kunststoffrohren zu errichten und dieses dann mit Gewächshausfolie oder Plexiglas zu verkleiden.

Eine kostengünstige und preiswerte Alternative sind außerdem alte Fenster, die es bei Hausabrissen, bei Fensterbaufirmen oder auch auf dem Flohmarkt für kleines Geld gibt. In der folgenden Bauanleitung wird eine etwas andere Alternative für ein Gewächshaus vorgestellt. Hier geht es nämlich um eine Art mobiles Gewächshaus, das bei Bedarf aufgestellt und genauso schnell wieder abgebaut werden kann. Da das Gewächshaus aus einzelnen Elementen besteht, kann es in der Größe zudem beliebig verändert werden.

 

Materialliste für das Gewächshaus

Das Gewächshaus setzt sich aus einzelnen Elementen zusammen. Dabei werden für ein Gewächshaus mindestens zwei Elemente benötigt, das Gewächshaus kann aber beliebig verlängert werden. In diesem Beispiel wird das Gewächshaus aus 4 Elementen zusammengesetzt, wodurch es dann aufgebaut 80cm breit und 170cm lang ist. Für ein Gewächshaus aus vier Elementen werden benötigt:

  • 8 Vierkanthölzer, 5 x 5 x 110cm
  • 5 Vierkanthölzer, 5 x 5 x 70cm
  • 4 Vierkanthölzer, 5 x 5 x 40cm
  • 8 Vierkanthölzer, 5 x 5 x 60cm
  • 9 Vierkanthölzer, 5 x 5 x 55cm
  • 16 Schraubhaken
  • Gewächshausfolie
  • 16 Nieten
  • Metallschuhe oder Dachpappe
  • Schrauben und kleine Metallwinkel
  • Tackernadeln oder kleine Nägel
  • Holzgrundierung

Bauanleitung für das Gewächshaus

1. Schritt: das Holz grundieren und die Rahmen bauen

Um das Holz wetterfest zu machen, sollte es unbedingt mit einem Holzschutzmittel vorbehandelt werden. Für das Gewächshaus werden die Vierkanthölzer dann zu Rahmen verbunden. Die beiden 110cm langen Hölzer bilden die senkrechten Stützen, dazwischen werden die 70cm langen Hölzer montiert. Mittig auf den waagerechten Hölzern werden die 40cm hohen Hölzer befestigt. Daran werden nun die 60cm langen, auf Maß abgelängten Hölzer angelegt. Zwischen den schräg montierten Hölzern entsteht ein Zwischenraum, auf den später das Dach aufgelegt wird.

An den unteren Enden der senkrechten Hölzer werden nun auch entweder Metallschuhe befestigt oder die unteren 10cm werden mit Dachpappe verkleidet. Dadurch wird verhindert, dass das Holz unmittelbar in die Erde gesteckt werden muss.

 

Gewächshaus Bauanleitung zum selber bauen

 

2. Schritt: die Seitenwände des Gewächshauses anfertigen

Der Rahmen, der später die Rückwand des Gewächshauses bilden wird, wird nun mit Folie verkleidet, die entweder mit Nägeln oder mit Tackernadeln befestigt wird. Für die Seitenwände werden abnehmbare Verkleidungen angefertigt. Dazu wird die Folie in 55cm breite Bahnen geschnitten und exakt in der Mitte der Folienbahnen sowie an den Enden werden die 55cm langen Kanthölzer befestigt. Die Folienbahnen müssen dabei so lang sein, dass ihre Länge der doppelten Höhe des Gewächshauses zuzüglich Dach entspricht. An den Seitenkanten erhalten die Folienbahnen außerdem jeweils vier Löcher, die mit Nieten verstärkt werden. In den entsprechenden Höhen werden dann die Schraubhaken an den Rahmen angebracht. An dem Rahmen, der die Front des Gewächshauses bildet, wird die Folie nur im oberen Dreieck befestigt. Am Ende der Folienbahn wird das letzte 70cm Kantholz angebracht, das als Beschwerung dient und dafür sorgt, dass das Gewächshaus geöffnet oder verschlossen werden kann.

 

3. Schritt: das Gewächshaus aufstellen

Um das Gewächshaus aufzustellen, werden die Rahmen mit 50cm Abstand zueinander in die Erde gesteckt. Dann können die Folienbahnen auf das Gewächshaus aufgelegt werden. Das Kantholz in der Mitte der Folienbahn bildet dabei den Dachfirst, durch die Kanthölzer an den Enden wird die Folie beschwert und durch die Nieten und die Schraubhaken kann die Folie an den Rahmen fixiert werden.