Eine Bar erfüllt mehrere Funktionen auf einmal. So ist sie zum einen ein Treffpunkt, an dem bei einem schönen Getränk das eine oder andere Gespräch geführt werden kann. Zum anderen dient sie der Aufbewahrung von Gläsern, Geschirr und Getränken. Außerdem kann eine Bar einen Sitz- und Essplatz ersetzen, indem die Bar mit Stühlen oder Hockern ausgestattet und die Deckelplatte nicht nur als Arbeitsfläche, sondern auch als Tischplatte genutzt wird. Eine Bar kann dabei sowohl in einer Wohnung, beispielsweise in der Küche oder im Partykeller, als auch draußen im Garten oder auf der Terrasse stehen.

Wie der Heimwerker recht einfach eine Bar selber bauen kann, beschreibt die folgende Bauanleitung. Hierbei setzt sich die Bar aus zwei geraden Schränken und einem Eckschrank zusammen. Die Bar kann aber beliebig um weitere Schränke oder auch einen Kühlschrank erweitert werden, zudem können die Schränke selbstverständlich auch mit Türen ausgestattet werden.

Materialliste für die Bar

  • 4 Seitenwände für die geraden Schränke, 120 x 50 x 1,5cm
  • 2 Rückwände für die geraden Schränke, 120 x 100 x 1,5cm
  • 8 Böden für die geraden Schränke, 97 x 48,5 x 1,5cm
  • 2 Seitenwände für den Eckschrank, 120 x 50 x 1,5cm
  • 2 Rückwände für den Eckschrank, 120 x 100 x 1,5cm
  • 3 Böden für den Eckschrank, 97 x 97 x 1,5cm
  • 14 Möbelfüße
  • 2 Deckelplatten, entweder zwei 200 x 60 x 4cm große Platten oder eine 220 x 60 x 4cm und eine 170 x 60 x 4cm große Platte
  • Holzschrauben, Winkel

 

Bauanleitung für die Bar

1. Die geraden Schränke bauen

Für einen geraden Schrank werden zuerst die Rückwand und danach die beiden Seitenteile an eine Bodenplatte geschraubt. Anschließend werden drei weitere Boden zwischen die Seitenteile gesetzt. Befestigt werden die Bretter jeweils mit Holzschrauben, wer möchte, kann die Verbindungen aber auch zusätzlich mit kleinen Metallwinkeln sichern. Damit das Holz nicht reißt, sollten die Schraublöcher aber immer vorgebohrt werden. Zum Schluss werden vier Möbelfüße unter den Schrank montiert. Der zweite gerade Schrank wird dann genauso angefertigt.

 

2. Den Eckschrank bauen

Für den Eckschrank müssen zuerst die Böden zugeschnitten werden. Dazu werden an einer Ecke jeweils 50cm tiefe Ausschnitte gearbeitet. Anschließend werden auch beim Eckschrank erst die beiden Rückwände, dann die Seitenteile und zum Schluss die Böden montiert. Der Eckschrank wird mit 6 Möbelfüßen ausgestattet.

 

Bar Bauanleitung zum selber bauen

 

3. Die Bar zusammenbauen

Nun werden die drei Schränke aufgestellt, ausgerichtet und miteinander verschraubt. Danach wird die Deckelplatte montiert. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist, die Deckelplatten jeweils mit einer schrägen Kante zu versehen, so dass die beiden Platten in der Ecke zusammentreffen. Die andere Möglichkeit ist, eine längere Platte aufzulegen, die dann im rechten Winkel auf die kürzere Platte trifft. Die Deckelplatte wird von unten verschraubt.

Wer möchte, kann nun die sichtbaren Schrauben noch verspachteln. Außerdem kann die Bar mit einem kleinen Tresen ausgestattet werden. Dazu werden, je nach Länge, zwei bis drei Füße unter ein Brett montiert und diese Konstruktion wird dann auf der Deckelplatte befestigt. Soll die Bar im Freien stehen, sollte sie aber unbedingt mit einem transparenten oder farbigen Holzschutzmittel gestrichen werden, um das Holz vor vorzeitiger Verwitterung zu schützen.